Wir sind „gute“ Christen. Wir machen die Sachen, die man als „guter“ Christ so macht. Aber wo stehen wir wirklich? Bräuchten wir mal wieder einen vorgehaltenen Spiegel?